Kanu Erlebnispädagogik

Im Jahr 1993 kauften unser ehemaliger Schulleiter Herr Kelber und die damalige Kollegin Frau Gabrielsson 8 Kanus mitsamt Paddeln, einen Trailer für den Transport, Schwimmwesten, Plastiktonnen, Kochgeschirr, einen Dreibein-Grill mit 15-Liter-Hordentopf und allen sonstigen "Kleinkram", den man sonst so braucht, um das Kanufahren an der (damals noch Heinrich-Hertz-Real-) Schule starten zu können.
Nach ersten Übungen auf dem Bokeler See formte sich 1994 zu ersten Mal eine Gruppe von 13 Schülern und 3 erwachsenen Begleitpersonen, die per VW-Bus und Fähre nach Südschweden reiste, um dort auf Seen bzw. Flüssen eine Kanu-Abenteuer-Reise zu erleben. Alle kamen begeistert zurück - und das ist auch heute noch so!
2005 kam Frau Bahr als begleitende Lehrkraft hinzu, 2006 folgte Herr Jagla nach. Seit 2008 ersetzten diese Beiden Herrn Kelber und Frau Gabrielsson. Herr Ulrich Thamm, ein begnadeter Pfadfinder verstärkt seit 2009 unser Team.
Inzwischen fahren wir allerdings nicht mehr nach Südschweden, (denn da regnet es ziemlich viel) sondern ab Göteborg weiter gen Norden Richtung norwegischer Grenze, um in einem wunderbaren Seengebiet namens "Dalsland" unsere Touren zu machen. Die Fahrt dorthin ist zwar recht lang (ca. 12 Stunden), erscheint einem durch die 3-stündige Fährfahrt von Frederikshavn nach Göteborg aber viel kürzer.
Das Dalsland-Gebiet ist sehr naturbelassen. Es gibt kaum Ortschaften und schon gar keine Industrie. Deshalb ist das Wasser so sauber, dass wir jahrelang unser Trinkwasser direkt mitten aus dem See genommen haben. Man fährt also über traumhafte Seen und ab und an auch durch eine Schleuse, was immer sehr aufregend ist. Wir konnten dabei schon Seeadler, Biber und sogar einmal einen Elch erspähen! Die Zelte zum Übernachten werden auf Felseninseln aufgeschlagen (dadurch gibt es kaum Mücken), und es ist ein tolles Erlebnis, über dem Lagerfeuer zu kochen. Das Brennholz wird von Rangern per Boot herangefahren, wir zersägen und zerkleinern es, um dann an einer Lagerstelle ein Feuer zu machen. Die tägliche warme Hauptmahlzeit wird immer gemeinsam und für alle über dem offenen Feuer im Hordentopf zubereitet. Es gibt so leckere Sachen wie Nudeln mit Tomatensauce, Kartoffelsuppe mit Wurst, schwedische Kötbullar mit Salzkartoffeln und Preiselbeermarmelade - alles sehr lecker und alles frisch gekocht! Für "danach" befindet sich in der Nähe eine kleine Hütte , das "Plumps-Klo". Gebadet wird im See, denn selbstverständlich gibt es auf wilden Felseninseln weder Strom noch fließendes Wasser. Wer teilnimmt, sollte also nicht zimperlich und einigermaßen fit sein.
Die Reise dauert mit Hin- und Rückfahrt insgesamt 5 Tage und hat immer irgendwie Samstag und Sonntag dabei, damit den Schülern und Schülerinnen nicht zu viel Unterricht entgeht.
Vor Ort paddeln wir im Allgemeinen pro Tag vormittags ca. 3 Stunden, machen dann eine Mittagsrast mit einem Imbiss, den sich die Zeltteams selber per Spiritus-Kocher zubereiten, fahren dann noch ein Stück am Nachmittag und sind meistens gegen 16 Uhr am Lagerplatz des Tages angelangt, wo die mitgebrachten Zelte aufgebaut und das Lagerfeuer entfacht wird. Es bleibt auf jeden Fall noch Zeit zum Baden, zur Erkundung der Insel, zum Klönen, Spiele spielen usw.. Sehr beliebt ist es immer, wenn wir Kenterübungen machen oder von (vorher genau ausgesuchten !) Felsen springen. Wir haben immer viel Spaß und viele gute Gespräche miteinander. Aber auch das bewusste Erleben der Stille und der beeindruckenden Natur kommen nie zu kurz. Manche neue Freundschaft ist auf so einer Reise schon entstanden, und alle, die einmal mit dabei waren, erzählen noch Jahre später mit leuchtenden Augen von ihrem fantastischen Abenteuer in Schwedens Wildnis.
Wer an der CSQ Interesse hat, das Kanu-Fahren zu erlernen, der kann in der 7. Klassenstufe an einem Trainingstag teilnehmen. Bei Gefallen ist es dann möglich sich ab der 8. Klassenstufe für die Teilnahme an der Schweden-Tour zu bewerben, die - je nach Lage der Sommerferien - manchmal vor und manchmal nach den Sommerferien stattfindet. Zur Zeit kostet sie pro Person € 125,00.