Finanzamt Pinneberg

Ausbildung und Duales Studium im Finanzamt Pinneberg

Überall, wo Menschen zusammenleben, gibt es gemeinschaftliche Bedürfnisse und Aufgaben. Dies betrifft zum Beispiel den Betrieb von Kindergärten und Schulen oder die Leistungen von Polizei und Feuerwehr. Die Gemeinschaft muss jedoch auch für die Kosten dieser Angebote aufkommen, zum Beispiel durch das Zahlen von Steuern. Damit jeder auch den richtigen Betrag an Steuern bezahlt und die eingenommenen Gelder an der richtigen Stelle ankommen, gibt es Finanzämter.

Finanzbeamtinnen und Finanzbeamte leisten in den Finanzämtern einen wichtigen Beitrag, damit die Steuerverwaltung des Landes Schleswig-Holstein reibungslos abläuft.

Die Steuerverwaltung hat familienfreundliche Arbeitszeiten für Frauen und Männer. So kann der Beruf, die Familie und das Privatleben in Einklang gebracht werden.



Ausbildungsmöglichkeiten, Praktikum und Bewerbung:

Finanzwirt/-in

Dauer: 2 Jahre

Voraussetzungen:

Schulabschluss:
Mittlerer Schulabschluss oder gleichwertig anerkannter Bildungsstand
Weitere Voraussetzungen:Staatsangehörigkeit eines Staates der Europäischen Union. Bereitschaft innerhalb des Landes Schleswig-Holstein uneingeschränkt versetzt zu werden.

Inhalte der Ausbildung:

Fachtheorie (insgesamt 8 Monate):

In der fachtheoretischen Ausbildung wird das für die tägliche Arbeit benötigte Wissen in mehreren Teilabschnitten im Bildungszentrum der Steuerverwaltung des Landes Schleswig-Holstein vermittelt.
Der Unterricht im Bildungszentrum, der in den einzelnen Ausbildungsabschnitten aufeinander aufbaut, ist in zwei Bereiche unterteilt und umfasst die Fächer:

1. Steuern

  • Abgabenordnung
  • Einkommensteuer
  • Steuererhebung
  • Umsatzsteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuer
  • Bewertung

2. Übrige Fächer

  • Elektronische Datenverarbeitung
  • Buchführung und Bilanzwesen
  • Öffentliches Dienstrecht
  • Allgemeine Rechtskunde
  • Staatsrecht
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Bürger und Verwaltung

Berufspraxis (insgesamt 16 Monate):
Während der berufspraktischen Zeit erhältst du einen Einblick in alle Stellen des Ausbildungsfinanzamtes, die später für die Arbeit im Finanzamt in Frage kommen.
Bevor eine Ausbildungsstation beginnt, nimmst du an einer einwöchigen Ausbildungsarbeitsgemeinschaft teil, die dich auf die folgende praktische Tätigkeit im Finanzamt vorbereitet.
Die überwiegende Zeit verbringen die Anwärterinnen und Anwärter im Ausbildungsbezirk, einer Veranlagungsdienststelle. Hier werden Steuererklärungen angenommen, geprüft sowie rechtlich gewürdigt und anschließend die zu zahlende oder die zu erstattende Steuer festgesetzt.

Weitere Ausbildungsstationen sind:
Die Erhebungsstelle: Hier werden die Eingänge der zu zahlenden Steuern und sonstigen Abgaben kontrolliert und gebucht. Zuviel gezahlte Steuern werden erstattet.
Werden Steuerschulden auch nach Mahnung nicht innerhalb einer bestimmten Frist gezahlt, wird die Erhebungsstelle tätig und versucht, die rückständigen Steuern beizutreiben.

Du solltest:

  • eine gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit besitzen
  • gerne im Team arbeiten
  • leistungsbereit und zielorientiert sein
  • sorgfältig und genau arbeiten
  • Fähigkeit zur Selbstkritik haben
  • über logisches Denkvermögen verfügen
  • bereit sein, dich im Laufe des Arbeitslebens regelmäßig weiterzubilden.

Wir bieten dir:

  • eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung ( ca.1.130 €,Stand März 2018)
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung
  • eine hohe Übernahmegarantie, in den vergangenen Jahren wurden alle Auszubildenden übernommen
  • einen sicheren Arbeitsplatz
Diplom-Finanzwirt/-in

Dauer 3 Jahre als duales Studium

Voraussetzungen:
Schulabschluss:
Abitur oder Fachhochschulreife

Weitere Voraussetzungen:
- die Staatsangehörigkeit eines Europäische Union-Staates
- Bereitschaft innerhalb des Landes Schleswig-Holstein uneingeschränkt versetzt zu werden

Inhalte der Ausbildung:

Fachtheorie (21 Monate):
Die fachtheoretischen Studienabschnitte werden in der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung in Altenholz bei Kiel absolviert.

Neben umfassenden Kenntnissen im Steuerrecht vermittelt das Studium im Fachbereich Steuerwesen der FHVD auch die Grundzüge des allgemeinen öffentlichen Rechtes sowie die Grundlagen des Zivil- und Handelsrechtes. Lehrgänge zur EDV werden durchgehend angeboten.
Das Studium soll die Absolventinnen und Absolventen darüber hinaus befähigen, sich in neue Arbeitsgebiete und in veränderte Arbeitsabläufe kurzfristig einzuarbeiten und diese mitzugestalten. Die Studierenden müssen sich daher Themengebiete auch eigenständig erarbeiten und ihr Wissen erweitern.
Damit die Studierenden den sozialen und persönlichen Anforderungen des Berufslebens in der Finanzverwaltung gewachsen sind, sind Kommunikations- und Teamfähigkeit ebenso Studieninhalte wie Konfliktmanagement und Bürgerorientierung.


Berufspraktische Ausbildung (15 Monate) :
Während der berufspraktischen Zeit erhältst du einen Einblick in alle Stellen des Ausbildungsfinanzamtes, die später für die Arbeit im Finanzamt in Frage kommen.
Bevor eine Ausbildungsstation beginnt, nimmst du an einer einwöchigen Ausbildungsarbeitsgemeinschaft teil, die dich auf die folgende praktische Tätigkeit im Finanzamt vorbereitet.

Die überwiegende Zeit verbringen die Anwärterinnen und Anwärter im Ausbildungsbezirk, einer Veranlagungsdienststelle. Hier werden Steuererklärungen angenommen, geprüft sowie rechtlich gewürdigt und anschließend die zu zahlende oder die zu erstattende Steuer festgesetzt.

Weitere Ausbildungsstationen sind:
Die Erhebungsstelle: Hier werden die Eingänge der zu zahlenden Steuern und sonstigen Abgaben kontrolliert und gebucht. Zuviel gezahlte Steuern werden erstattet.
Werden Steuerschulden auch nach Mahnung nicht innerhalb einer bestimmten Frist gezahlt, wird die Erhebungsstelle tätig und versucht, die rückständigen Steuern beizutreiben.
Die Betriebsprüfungsstelle: Der Betriebsprüfer / die Betriebsprüferin nimmt vor Ort Einsicht in die Aufzeichnungen und Belege. Auf diese Weise lassen sich vor allem komplizierte Sachverhalte besser klären. Es wird geprüft, ob die Buchführung mit den Angaben in der Steuererklärung übereinstimmt. Im Rahmen der Prüfung wird auch ermittelt, ob – z.B. wegen einer Verkennung der Rechtslage – gegebenenfalls zu viel Steuern gezahlt wurden, die dann erstattet werden.

Du solltest:

  • eine gute Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit besitzen
  • gerne im Team arbeiten
  • leistungsbereit und zielorientiert sein
  • sorgfältig und genau arbeiten
  • Fähigkeit zur Selbstkritik haben
  • über logisches Denkvermögen verfügen
  • bereit sein, dich im Laufe des Arbeitslebens regelmäßig weiterzubilden.

Wir bieten dir:

  • eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung ( ca.1.190 €,Stand März 2018)
  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung
  • eine hohe Übernahmegarantie, in den vergangenen Jahren wurden alle Auszubildenden übernommen
  • einen sicheren Arbeitsplatz
Praktikum

Lerne uns im Rahmen eines Praktikums kennen!

Für Schüler und Schülerinnen, die mindestens den mittleren Schulabschluss anstreben, bieten wir Praktikumsplätze an.
Soweit du die Fachhochschulreife bzw. das Abitur anstrebst, solltest du für eine Praktikum mindestens die 11. Klasse besuchen!

Bewerbungen

Deine Bewerbung kannst du an ein Finanzamt in Schleswig-Holstein richten.

notwendige Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf
  • Kopien der letzten drei Schulzeugnisse
Finanzamt Pinneberg
Finanzamt Pinneberg



Links und Kontakt:

weitere Informationen: www.fhvd.de oder www.schleswig-holstein.de


KONTAKT FÜR RÜCKFRAGEN

Finanzamt Pinneberg
Frau Schuldt
-Ausbildungsleiterin-

Friedrich-Ebert-Str. 29
25421 Pinneberg

poststelle@fa-pinneberg.landsh.de


Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln? Klicke hier...